Auf dem WordCamp 2016 in Nürnberg

Es war mal wieder an der Zeit ein WordCamp zu besuchen. Seit meinen letzten WordCamp Besuchen in Jena 2009 und Berlin 2010 ist ja schon wieder etwas Zeit vergangen.

Aber auch aus “nostalgischen Gründen” zog es mich in Sachen Web-Konferenz wieder nach Nürnberg, vor ziemlich genau 10 Jahren besuchte ich dort mein allererstes BarCamp. Der MARKTPRAXIS Blog läuft ebenfalls seit über 10 Jahren unter WordPress. Eine kleine Jubiläumstour sozusagen.

Bruder Natanael hält die Keynote auf dem WordCamp 2016

WordCamp 2016 Keynote mit Franziskaner Br. Natanael

Beim WordCamp dreht sich alles um WordPress – eines der führenden CMS (auch Blog Tool, Publishing Plattform). WordCamps finden rund um den Globus statt. Hier treffen sich u.a. WordPress-Begeisterte aus verschiedenen Disziplinen (Web-Developer, Designer, Blogger, Journalisten usw.).

Die Entwicklung von WordPress in den vergangenen Jahren ist enorm und hat sich seit meiner ersten Installation ca. 2006 zu einem leistungsstarken CMS und Web-Publishing System entwickelt. Mittlerweile läuft weltweit jede vierte Website mit WordPress. Unter den Content-Management-Systemen liegt der Marktanteil von WordPress bei ca. 60%.

An zwei Tagen trafen sich rund 200 Teilnehmer zu verschiedenen Vorträgen und Workshops rund um das Thema Web-Entwicklung. Hier z.B. der aktuelle Sessionplan zum WordCamp Nürnberg.

Es standen aber nicht “nur” reine Entwickler-Themen auf dem Programm, es wurden auch Vorträge zu Work-Life-Balance, Produktivität, Zeitmanagement, Recht und Gesundheit am Arbeitsplatz etc. geboten.

Besonders beeindruckt war ich z.B. von der Keynote, bei der sich der Speaker wie folgt vorstellte:

“Nein, ich bin kein Jedi-Ritter und geh auch nicht auf ein Live-Roleplay. Ich bin Bruder Natanael von den Franziskanern.”

Der ehemalige PR-Berater ist mittlerweile verantwortlich für den Webauftritt der Franziskaner, der kürzlich von Typo3 auf WordPress umgestellt wurde. In seiner beeindruckenden Keynote sprach er u.a. über Menschlichkeit, Reichtum, “auf der Flucht sein” und zog dabei immer wieder Parallelen zur Story der “Tribute von Panem” – deren Ausgang er versehentlich “gespoilert” hatte ;-). Eine sehr gelungene und wichtige Ansprache, wie ich finde.

Ich möchte mich bei allen Speakern für die spannenden Sessions und dem Orga-Team für eine tolle Veranstaltung danken. Habe viel Input mitgenommen und komme sicher gerne wieder!

Das passende WordCamp T-Shirt darf natürlich auch nicht fehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.