SEOkomm 2010 ein gelungener Start

SEOkomm 2010 - BierdeckelVergangene Woche war ich im schönen Salzburg auf der SEOkomm, der 1. Konferenz für Suchmaschinenoptimierung in Österreich.

Ich kann gleich vorwegnehmen, dass sich die Teilnahme auf jeden Fall gelohnt hat. Die SEOkomm war vollgepackt mit spannenden Vortragsthemen mit erstklassigen Referenten rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung.

Die Konferenz war geteilt in zwei Tracks, d.h. man hatte die Qual der Wahl, da man sich zwischen zwei Vorträgen entscheiden musste. Folgende Vorträge habe ich besucht:

Auf die einzelnen Vorträge möchte ich jetzt nicht näher eingehen, hierzu haben andere Teilnehmer bereits sehr gute und ausführliche Blogbeiträge geschrieben. Also am besten am Ende des Beitrages durch die Links zappen.

Ich kann zumindest für mich sagen, dass die Vorträge durchweg spannend waren und ich etliche interessante neue Infos, Anregungen und auch viel neues Wissen mitgenommen habe. Einiges hiervon wird sicherlich auch demnächst in meine Online-Marketing Vorlesungen einfließen.

Ein Phänomen das mir auf Konferenzen bisher immer wieder begegnet ist, ist mir auch diesmal wieder aufgefallen. Es scheint in der Tat eine besondere Gattung von Teilnehmern zu geben, die schon fast zwanghaft den Drang verspüren, nach den Vorträgen ihre Umwelt mit Aussagen á la: “Für mich war da jetzt aber nicht wirklich was Neues dabei” zu nerven. Was soll einem das eigentlich sagen?

Also entweder haben die einfach nicht aufgepasst oder wollen – was vermutlich eher zutrifft – einfach hervorheben, dass sie ja schon richtige SEO Helden sind. Ich bin der Meinung, dass man bei solchen Veranstaltungen immer was lernen kann, wenn man nur richtig zuhört, sowohl der Anfänger als auch der Profi.

Dominik Wojcik hat dies in seinem Recap sehr schön zusammengefasst – Zitat:

Ich glaube das viele ziemlich unterschätzen was Sie wirklich auf so einer Konferenz lernen. Irgendwann kommt der Punkt an dem man Kleinigkeiten sich gemerkt hat und dann direkt unbewusst anwendet. Ich persönlich bin mir auch ziemlich Sicher das ich aus jeder Session was gelernt habe und es mir zugute kommen wird, irgendwann mal…

Viel mehr möchte ich eigentlich gar nicht mehr schreiben, dass haben andere schon recht fleißig getan, z.B.:

http://www.webdesign-in.de/mts/wege-zum-erfolg-seokomm-in-salzburg/
http://blog.searchmetrics.com/de/2010/11/19/seokomm-konferenz-habe-die-ehre-aus-salzburg/
http://seo.at/tag/seokomm
http://www.affiliateboy.de/recap-der-seokomm-in-salzburg/
http://de.ortwin-oberhauser.com/ruckblick-auf-die-seokomm-2010
http://www.explido-webmarketing.de/unternehmen/aktuelles/blog/recap-zur-seokomm-in-salzburg/
http://www.it-pulse.eu/internet/suchmaschinenoptimierung/erste-seo-konferenz-oesterreich-erfolg-1911.html
http://www.seo-blog.at/2010/11/19/das-war-die-seokomm-in-salzburg/
http://www.ranking-check.de/blog/seokomm-recap-der-link-vom-weissen-haus/
http://www.stateofsearch.com/seokomm-the-first-seo-conference-in-austria/
http://www.seonauten.com/seokomm-2010-rueckblick/
http://vipex.com/de/blog/hwatcha-methode-linkaufbau-systeme

http://blog.seoprogrammierer.de/2010/11/22/recap-seokomm-2010/

http://www.boeserseo.com/allgemein/seokomm-2010-recap.html
http://www.seokratie.de/seo/recap-seokomm-2010/
http://www.webmarketingblog.at/2010/11/22/seokomm-2010-rueckblick-eines-veranstalters/

Großes Lob auch an Oliver Hauser und Christoph Cemper für die tolle Organisation. Ach ja… auf der Party am Abend spielte dann auch noch die beste SEO Band der Welt – was will man mehr ;-)

3 Kommentare zu “SEOkomm 2010 ein gelungener Start

  1. SEOkomm 2010 – Rückblick (der anderen Art) eines Veranstalters

  2. Tweets that mention SEOkomm 2010 ein gelungener Start | Marktpraxis | Agentur für Marketing -- Topsy.com

  3. SEOkomm 2011 Treffen der LINKShändler | Marktpraxis | Agentur für Online Marketing

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>